Robert, Clara und Johannes – Schumanns letzte Jahre

Uwe Henrik Peters

Robert, Clara und Johannes
Schumanns letzte Jahre – 2. Auflage

ISBN: 978-3-931906-23-8
570 Seiten

Vielen Freunden des Paares Robert und Clara Schumann fällt es offenbar schwer, sich vom gewohnten Bild romantischer Liebe zu trennen. Dokumente zeigen es anders …

Beschreibung

Vielen Freunden des Künstlerpaares Robert und Clara Schumann fällt es offenbar schwer, sich vom gewohnten Bild romantischer Liebe zu trennen, welche die frühen Jahre ihrer Beziehungen geprägt hatte. Letztlich war jedoch zwischen den beiden Partnern seit der Zeit ihrer heimlichen Verlobung ein eher moderner Konflikt ungelöst geblieben. Wir sprechen heute in solchen Fällen von einer Diskrepanz der gegenseitigen Rollenerwartungen. Es kommt auch in der Gegenwart nicht eben selten vor, dass solche Konflikte tragisch enden.1850 war das Jahr, in welchem Schumann nach Düsseldorf gekommen war. In den darauf folgenden Jahren sind bis 1854 viele wunderbare Werke entstanden. Gerade darin wollen manche Spuren seiner Geisteskrankheit entdeckt haben, obwohl es sich nur um Eigenheiten, oft genug um wohlüberlegte, handelte. Auch in der privaten Irrenanstalt in Bonn-Endenich hat Schumann fast ununterbrochen bis seinem Tode, 1856, Klavier gespielt oder sich musikalisch beschäftigt. – 2. gekürzte Auflage.

Menü schließen